von IG Architektur (Kommentare: 1)

Kein Ort. Nirgends.*




Flüchtlinge in Kasernen? Das war die Betreffzeile einer Diskussion auf der offenen Mailingliste der IG Architektur Anfang Oktober 2014 über die Frage nach der Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen in Österreich. Nobert Thaler, der diese Frage zuerst aufgeworfen hat, hatte sich bereits 1993 zusammen mit einer Gruppe von KünstlerInnen und ArchitektInnen mit dem Thema auseinandergesetzt. Die damals Beteiligten stellen heute fest: An der Art des Diskurses und der Terminologie hat sich seit damals wenig geändert. Die Dringlichkeit bleibt.


Die IG Architektur und Architektur ohne Grenzen Austria laden ein zum Gespräch über das Thema Flüchtlinge in Österreich. Am Montag, 20. Oktober 2014 um 19:00 Uhr gibt es in den Räumen der IG Architektur, Gumpendorferstraße 63B, 1060 Wien Zeit für Austausch, Anknüpfen, Weiterentwickeln, Neuaufsetzen. Ideen, Strategien, Aktionen. 

 

Montag, 20. Oktober 2014, 19:00 Uhr
IG Architektur, Gumpendorferstr. 63B, 1060 Wien

 

*Buchtitel der deutschen Schriftstellerin Christa Wolf (1979).

Zurück

Kommentare

Kommentar von Alfred Pleyer |

Leider war mir diese Inintiative bis dato unbekannt. Gibt es die Möglichkeiten an den bisherigen Konzepten teilhaben zu können und bei weiteren Veranstaltungen teilzunehmen?

Einen Kommentar schreiben